MonoLoge

Fassung

leave a comment »

Wenn mans mal bedenkt: unsern gesunden Menschenverstand schützt tags bloß ein verschlissnes Funktionsmäntelchen, nachts ein dünnes Deckchen Moral und Ethik, im Rücken, wo wir keine Augen haben – nur Gott!
Freilich fühlt sichs näher an am Paradies, wos auch nur ein Feigenblatt gegeben hat.
Wir alle sind Vertriebene und Füchtlinge nun vor der Realität. Nun bloß kein Rückfall in die Konjunkturschwäche!
Christliche Nächstenliebe allein kann ja schon kaum jemanden mehr ernähren.

Advertisements

Written by monologe

20. Oktober 2014 um 9:06 am

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: