MonoLoge

Exil

leave a comment »

Wie Meeresblau
War uns das Grau
Das Grün der Wälder
Das Gelb der Felder
War uns das Grau
Einst waren wir
Die Vögel im Grau
Und Gottes buntes Getier
Einst im Grau
Waren wir
Nun sind wir grau
Unser Herzschlag ungenau
Doch sich regen
Sich bewegen
Draußen
Im Dudel
Nudelt
Moderne Sinfonie
Auf allem strotzt
Segen
Hart und einzigartig alles
Chemische Therapie
Sieh!
Den Aufwärtsstrudel!
Bunter Krieg
Für jedenfalls irgendwie
Sieg
Nur das Grau grau
Einsamkeit glotzt
Da wird es wohl Zeit –
Gleich!
Gleich sind wir soweit

Advertisements

Written by monologe

11. März 2014 um 9:31 am

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: