MonoLoge

Aphorismus – 29

leave a comment »

Die alte Welt konnte sich am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen. In der neuen Welt hat man die alten Zöpfe abgeschnitten, und indem man sie endlich los ist, merkt man nicht mehr, dass sie aus den eigenen Haaren bestanden und man selber dran hing. Jetzt erforscht man die Glatze in ihrer ganzen Tiefe nach den eigenen Wurzeln und es bieten sich ganz neue Möglichkeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: