MonoLoge

Kannegiesser

leave a comment »

Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegiesser hat „vor zuviel Euphorie“ gewarnt. Nicht die Demonstranten in Ägypten, nein, uns gesamt vor eben einer „Euphorie“ in Hinsicht auf den „Aufschwung“ in Deutschland.
Ja, tatsächlich!
Wenn Kannegiesser vor einer Euphorie wegen des Aufschwunges in Deutschland warnt, was müsste er den Aufständischen in Ägypten erst sagen?
Hätte Kannegiesser seine Warnung nicht auch begründen müssen? Nein.
Jeder kann in diesen Zeiten sehen, wie Politik gemacht wird, und er_sie_es kann erkennen, wovor man die allzu Euphorischen, die Hoffnungsvollen zu jeder Zeit und bei jeder Gelegenheit warnen muss: vor dem vermeintlichen Aufschwung, vor der falschen Hoffnung.
Die Euphorie mag ehrlich sein, sind´s aber auch Aufschwung und Umschwung, sodass ein Optimismus gerechtfertigt wäre? Derart begründet, dass einer dort sein Leben dafür riskiert, hier seine Euphorie und den klassischen deutschen Optimismus?
Sollte man sich nicht dazu entschließen, neben den Grabmälern für den „unbekannten Soldaten“ jeweils auch eines für „Hoffnung und Euphorie“ zu setzen?

Ja, der Kannegiesser, so einen Mann könnte der Mubarak im Moment grad dringend brauchen – und natürlich auch so ein Volk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: