MonoLoge

DeutschlandRadio Westerwelle

leave a comment »

Von Rücktritt hält unser Außenminister Westerwelle bekanntlich gar nichts.
Er weiß, dass die besten Voraussetzungen dafür, nicht zurücktreten zu müssen und sich auch den Schneid nicht abkaufen zu lassen, jegliche Formen von logischen, auch wütenden, oder auch Massen- Demonstrationen und Aufforderungen sind, die gewaltlos bleiben.
Also kurz, dass es den betroffenen Ministern, Vorsitzenden, Staatschefs, Präsidenten nicht nur gefahrlos vollkommen schnurz sein kann, was der Mob oder die Stunde fordert, sondern dass ihnen jeweils auch die Möglichkeit bleibt, ihrem Volk damit zu imponieren, dass sie sich den Schneid nicht abkaufen lassen.
Und wenn es nicht gerade gegen sozialdemokratische, sozialistische, oder gar kommunistische Regierungen und Zustände bzw. Tendenzen spätrömischer Dekadenz  geht, so darf man als wahrscheinlich annehmen, dass dem Minister Westerwelle Gründe für einen ergebnisorientierten Umsturz oder Widerstand gegen die Herrschaft vollkommen unverständlich, ja womöglich illegal erscheinen.

In diesem Sinne hat der Außenminister Westerwelle alle „Konfliktparteien“ Ägyptens aufgefordert, den Aufruhr friedlich auszutragen, beizulegen, auszusitzen – was auch immer.
Nun ist es aber so, dass Ägypten nicht Deutschland ist, wo alles friedlich bleibt wie es ist, wo stattdessen noch ein dickes Plus hinten angehängt wird wie früher dem Dorftrottel das Schweineschwänzchen.
Nur so ist es begreiflich, dass niemand auf ihn hört.
Würde es friedlich geregelt, wäre es friedlich geblieben, hätte es gestern gewiss nicht 30 Tote gegeben.

Derjenige Irgendwer, der im Deutschlandradio die Westerwellesche Erklärung als eine „Bankrotterklärung“ der deutschen, wenn nicht eine der westlichen Außenpolitik qualifizierte, hat also Unrecht.

Ihr ungeduldigen Völker der Welt, schaut auf Deutschland und hört Westerwelle?
Naja – man darf ihn sich jedenfalls nicht zum Beispiel nehmen.
Nur so lässt sich erklären, dass Staatschef Mubarak sich den Schneid offenbar nicht abkaufen lässt und dafür der allein geeignete Mann ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: