MonoLoge

DB-Klimaanlagen arbeiten nicht wie Geld

with 5 comments

Reisende haben in dieser Woche die heißeste Phase des Börsenganges der DEUTSCHEN BAHN am eigenen Leib zu spüren bekommen.
Sie sind der höheren Temperatur ausgesetzt gewesen, die entsteht, wenn von einer Klimaanlage sich die Anlage der Maximalrendite opfert und den Reisenden nur das Klima bleibt.
Man hat festgestellt, dass die Anlage 32 °C Außentemperatur nicht aushält, was der Grund dafür zu sein scheint, weshalb den Reisenden das Innenklima unerträglich wird.  Oder so ähnlich.
Eine Anlage, die dafür gedacht ist, statt Aktionären die Gewinnspanne, Reisenden die Temperaturspanne zwischen Außen- und Innentemperatur so zu sichern, dass ihnen letztere angenehm wird, werden bei 32 ° C Außentemperatur erst so richtig anfangen zu arbeiten. Nämlich so wie das Geld für den Aktionär.
Aber es gibt nur ein Entweder-Oder.

Schulmäßiger kann kaum ein anderes Beispiel zeigen, dass der liebe Gott vor den Erfolg der einen den Schweiß der  anderen gesetzt hat.

Zumal, wenn er umwerfend ausfallen muss.

Advertisements

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Die Bundesrepublik Deutschland ist doch noch immer Eigner der bahn AG – Was ist mit „Eigentum verpflichtet“? oder geht das wie folgt weiter: „zur Erzielung der höchstmöglichen Rendite“! Der Verkehrsminister müsste doch ….

    Observator

    16. Juli 2010 at 9:11 pm

    • Der Verkehrsminister, irgendein Ramsauer, hat soeben verkündet, das Dilemma sei sozusagen als Mehdorns letzte Rache zu verstehen. Der arme Kumpel Grube hat also bei Übernahme der Firma von gar nichts was gewusst, und Mehdorn kann vor Lachen nichts sagen. Das übliche Kaspertheater. Schuld und Sühne verschwinden diesmal nicht samt und sonders im Sommerloch, sondern in einer unschuldigen Grube, die der Ramsauer dafür aufgetan hat. Neinnein, auch der Mehdorn war nur Exekutive, Ausführer der Börsengang-Strategie, die im Aufdonnern einer Firma bestand, die, wie man in Holland sagen würde, verhuurt werden sollte. Verhuurer ist Vater Staat – oder will der Ramsauer uns weismachen, Mehdorn habe auch da eigenmächtig gehandelt und der Vater habe von dessen „Sparzwängen“ nichts gewusst? Eine „innere Angelegenheit“ Mehdorns? Auch eine hübsche Vorstellung. Aber daran sieht man mal wieder ganz deutlich: die Personen werden ausgetauscht, die Hinterlassenschaften bleiben, die Schuld kann bequem nach hinten geschoben werden – Ziel erreicht, Stufe 2 von was auch immer kann gezündet werden. Danke für Deinen Kommentar, Observator!

      monologe

      17. Juli 2010 at 8:41 am

      • Das mit Herrn Ramsauer habe ich auch heute im Radio gehört – keine Spur von Verantwortung, sondern nur die Schuld verschieben. Mehdorn hatte doch die Rückendeckung der Bundesregierung – Herr Tiefensee hat damals zu!gesehen

        Observator

        17. Juli 2010 at 10:33 am

      • Tiefensee, Tiefensee? Ahja, SPD. Da wunderts einen aber, dass der Ramsi darauf nicht hingewiesen hat. Eine Verkehrskrähe scheint der andern kein Auge aushacken zu wollen – Korps- , bzw. praktizierter Elitegeist – oder der Ramsi hatte es eilig, in den Urlaub zu kommen – oder der Ramsi wollte die Verbindungsenge zwischen DB und Regierung bzw. Verkehrskrähe, wo nur noch die Kuhhaut und sonst nichts mehr dazwischenpasst, nicht allzu sehr betonen, also am eigenen Stuhl, nein unter den eigenen Teppich gucken. Die wollen noch immer an die Börse. General Sommer hat aber die Wege aufgeweicht wie General Winter während des Russland-Feldzuges. Für die schwitzenden Kunden wird jetzt die Schadensersatz-Gulaschkanone hereingefahren! Freibier! Es muss schließlich weiter gehen, gelt.

        monologe

        17. Juli 2010 at 11:46 am

  2. telekom und bundesbahn – scheusslicher kann man sich auf deutsch nicht ausdrücken.
    hat spass gemacht, der artikel!
    gruss sutaio

    sutaio

    16. Juli 2010 at 7:52 am


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: