MonoLoge

Niebel

leave a comment »

Niebel wurde in den Gaza nicht eingelassen. Das mag problematisch erscheinen. Man kann darüber denken, was man will.
Man kann aber auch vermuten, dass es sehr viel problematischer gewesen ist, ihn hier heraus zu lassen, wenn er in den Gaza hinein wollte.
Aber eine wunderbare Fügung ist es doch, dass er – wenn schon nicht hier – immerhin woanders auf der Welt nicht nur die Konsequenz daraus kennen lernt, überflüssig zu sein, sondern auch Souveränität in dem Fall, dass man seine erklärte Überflüssigkeit durch den Besuch eines Klärwerkes in eigener Person klar erweisend missachtet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: