MonoLoge

Vulkan Koch erloschen

with 3 comments

Nachdem es über Island  ruhiger  geworden ist und es von da weniger staubig herüberweht, hat in Hessen, einem alten Vulkangebiet, der Eyjafjallajökoch, kurz „Ministerpräsident“ genannt, die Chance ergriffen, ersatzweise auch mal wieder ein bisschen Staub aufzuwirbeln, aber nicht, indem er ausbrach, sondern das Ende seiner Tätigkeit bekannt machte.
Er zieht sich ins Privatleben zurück, was von einem Vulkan natürlich äußerst selten zu hören ist und darum entsprechend überrascht hat.
Nach einer Ruhephase, so hat ers verkündet, wolle er für die Wirtschaft tätig werden.
Wie und was ist allerdings noch unbekannt geblieben. Vermutlich wird ihm nach neuestem Stand der Technik ein Rettungsschirm mit integrierter Ausbruch-Absaugglocke verpasst werden.
Es wird vielleicht eine neue Serie des  einstmals so beliebten Lava-Grillsteins in Spitzenqualität und jede Menge Spezial-Asche für den Bau von Straßen, insbesondere von Autobahnen herauskommen, auf denen als Ausgleich für die PKW-Maut der Reifen heimischer Produktion besonders clever und smart abrollt.
Bei Null-Abnutzung versteht sich.

Warum der Eyjafjallajökoch sich entschlossen hat zu erlöschen? Darüber kann man nur spekulieren. Es heißt, er habe in kluger Voraussicht gehandelt, wonach ihm geraten schien, der Gefahr plötzlichen Erkaltens durch kontrolliertes, terminiertes, selbstbestimmtes  Erlöschen zuvorzukommen. Das leuchtet ein.
Auch ein hessischer Vulkan hat seinen Stolz und so wird wohl auch der allgemeine Unmut, das dumpfe Unverständnis über seine letzten Vorab-Eruptionen dazu beigetragen haben, die zwar nicht den Flugverkehr, aber seismisch auf dem Weg waren, ebenso hochfliegende Bildungs- und Kinderbetreuungsmaschinen nicht nur zu behindern, sondern direkt ihren Absturz zu fordern.
Es war nichts anderes als die gewiss ungewöhnliche Mahnung entsprechend den Mitteln und Möglichkeiten eines Vulkans zurück auf den Boden zu kommen, zu den Wurzeln, den Tatsachen.
Er wollte dem Bildungswahn etwas entgegen halten, das etwa dem Eisberg contra Geschwindigkeitswahn entspricht.
Es wurde gründlich miss- wenn überhaupt verstanden. So hat er die Tätigkeit eingestellt.
Innen kochts noch. Aber die Lava unter seinen Füßen ist ihm hart geworden. Die eigene Lava.
Wenn aber der große Ausbruch kommt, der ein Aufbruch sein wird aus dem innersten Innern, aus dem Kern, dann wird auch der Eyjafjallajökoch wieder aktiv werden!

Verlasst euch drauf!

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] d. Red.: Einen anderen, nämlich einen humoristischen Blick auf Kochs Abschied wirft heute MonoLoge – lesenswert. Und wer gerne die Quellen nachlesen möchte, der kann hier […]

  2. […] d. Red.: Einen anderen, nämlich einen humoristischen Blick auf Kochs Abschied wirft heute MonoLoge – […]

  3. Sehr schön 🙂 Eine humoristische Betrachtung hat nämlich noch gefehlt.

    BG
    Frank

    Frank Benedikt

    26. Mai 2010 at 12:58 pm


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: