MonoLoge

Westerwelle tut´s

leave a comment »

Man sollte sich möglichst seine Unabhängigkeit bewahren. Jede Möglichkeit zumindest nutzen, die sich bietet, irgendetwas ohne Abhängigkeiten zu tun oder zu sagen. Ohne Angst, jemanden zu verletzen oder nur um des lieben Lobes Willen zu loben, ohne auf den eigenen Vorteil zu schauen oder ob man up to date ist, politisch korrekt, also ohne irgendwelche Erwartungen erfüllen zu wollen. Möglichst. Aus dem Alltag raus. So, als wäre man völlig frei. Einfach, um zu erfahren, wer man ist. Wegen der eigenen Identität. Was aus einem selber kommt. Nur das zählt. Der ist man dann.
Zyniker, Ironiker, Sarkast, Genießer, Lehrer, Sadist, Netter, Realist…. das muss man bei der Gelegenheit sagen: Westerwelle tut´s.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: