MonoLoge

Anreize 1

with one comment

Neueste Meldung: Irgendwer von der Arbeits-Agentur hat vorgeschlagen, die Kosten für Miete und Heizung in einen Pauschalbetrag umzuwandeln. Er sagte zur Begründung: Damit soll ein „Anreiz“ geschaffen werden für die Betroffenen, sich „billigeren Wohnraum “ zu suchen.
Es handelt sich also um etwas Positives, sonst hätte derjenige das Wort „Anreiz“ nicht verwendet, sondern „Nötigung“. Schaut man sich in anderen Ländern um, wird man bemerken, dass es dort ganz erstaunlich wirksame Anreize gibt, in Ghettos und Slums zu wohnen, also ganz billig.
Und man wird sagen müssen, dass der größte, der reizendste Anreiz, das Anreiz-Superlativ dieser Sorte Qualitäts-Anreize made in germany der Anreiz ist, den die Streichung sämtlicher Mittel auslöst. Etwa vergleichbar mit Null-Diät, die ja auch den größten Anreiz bietet, schlank bis dünn zu werden.
Neben den Anreizen, sich Arbeit zu suchen, den jeder einzelne am Monatsende fehlende Euro so bietet, soll es nun auch noch den Anreiz geben, sich billigen Wohnraum zu suchen. Der Bedürftige plus Nachwuchs wird sich vor dieser Anreizüberflutung kaum mehr retten können, wenns so weiter geht.

Aber immerhin hat er einen Trost, den der Ministerpräsident Seehofer ihm gespendet hat: Es sei kein Zunami, es sei nur eine Westerwelle.
Die hat geflutet.

Und die Leute greifen nach jedem Strohhalm.

Advertisements

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich warte noch auf den Tag, an dem die Bürger aus der Politik den Anreiz bekommen, sich doch besser gleich umzubringen, bevor das Geld arg zu knapp wird.
    So umginge man auch geschickt die blödsinnigen Vermutungen von Verschwörungstheoretikern, dass eine Bevölkerungsreduktion absichtlich durchgeführt werden soll.

    Jochen Mitanna

    25. März 2010 at 6:50 pm


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: